beacon-759270-mIn Deutschland ist es mitunter mit vielen Hürden und auch Nachteilen verbunden, eine im Inland ansässige Firma zu gründen. Aus diesem Grund machen immer mehr Existenzgründer von der Möglichkeit Gebrauch, die Vorteile einer Firmengründung auf Malta zu nutzen.

Bei Malta handelt es sich bekanntlich um einen EU-Mitgliedstaat und gleichzeitig um einen Inselstaat, der sich im Mittelmeer befindet und aus den drei Inseln Malta, Gozo sowie Comino besteht. Neben dem entspannten Klima und der häufig als Urlaub empfundenen Atmosphäre ist für Unternehmensgründer besonders wichtig, dass Malta nicht nur zur Europäischen Union gehört, sondern bereits vor über vier Jahren auch den Euro einführte. Demzufolge ist es möglich, als EU-Bürger zunächst mit einem Personalausweis einzureisen und sich - ohne die Beantragung eines Visums - bis zu 90 Tagen auf Malta aufhalten zu können. Lediglich bei längeren Aufenthalten muss zuvor eine Genehmigung beantragt werden. Aufgrund der Tatsache, dass Malta früher eine britische Kolonie war, sind sowohl die englische Sprache geblieben als auch das Gesellschaftsrecht, welches dem britischen sehr ähnlich ist. Bereits seit mehr als vier Jahrzehnten können europäische Firmen von Steuervorteilen profitieren, falls sie sich für Malta als deren Hauptsitz entscheiden.

Welche Vorteile können konkret genutzt werden?

Eine Übersicht über die Vorteile, die eine Unternehmensgründung auf Malta haben kann, findet sich unter anderem auf der Webseite . Neben den bereits genannten Vorteilen sind dort noch weitere Vorteile zu erfahren, die die Existenzgründung auf Malta mit sich bringen kann. Ein großer wirtschaftlicher Vorteil besteht zum Beispiel darin, dass Malta den niedrigsten effektiven Körperschaftssteuersatz in der gesamten Europäischen Union anbieten kann. Der Steuersatz beträgt nämlich lediglich fünf Prozent, während hierzulande beispielsweise in aller Regel mehr als 20 Prozent Körperschaftsteuer zu zahlen sind. Ergänzt wird dieser Vorteil im Bereich der Körperschaftsteuer noch durch interessante Regelungen, welche die Kapitalertragssteuer betreffen. Darüber hinaus profitieren zahlreiche Unternehmensgründer davon, dass das Rechtssystem auf Malta nicht nur mit einem relativ hohen Grad an Anonymität ausgestattet ist, sondern es kann ebenfalls ein einfaches Steuersystem genutzt werden. Ein ebenfalls nicht zu verachtender Vorteil der Firmengründung auf Malta besteht darin, dass eine Gesellschaft bereits mit einem sehr niedrigen Stammkapital von nicht einmal 1.200 Euro gegründet werden kann. Dabei müssen lediglich 20 Prozent dieses Minimumskapitals tatsächlich eingezahlt werden.

Insgesamt betrachtet gibt es also zahlreiche Vorteile, von denen Unternehmensgründer profitieren können, falls sie sich für Malta als Gründungs- und Hauptstandort des Unternehmens entscheiden. Diese Vorteile erstrecken sich auf nahezu alle Bereiche, angefangen von der Steuer, über die Buchhaltung, das Rechtssystem bis hin zur sehr angenehmen Lebensweise, die auf Malta vorhanden ist.

unser aktiv verwaltetes Aktienzertifikat "Zukunftsthemen weltweit"

Jetzt in Zukunftswerte investieren!

Netflix +698%
Tencent +414%
Sixt +395%
Amazon +376%
Wirecard +336%
usw.

Zukunftsthemen weltweit

Zertifikatgebühr 0.95%

 

 

 

Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust

09.12.13

+8.4%

+96.9%

-26.6%



Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust 

06.12.13

+2.1%

+88.1%

-16.0% 



Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust 

06.12.13

+9.9%

+79.2%

-28.6% 

Trader: Horsepower    
Regelmässige Aktivität Mittel- langfristig  

 

Предлагаем вам со скидкой www.xn--e1agzba9f.com по вашему желанию, недорого.
установить гбо 2 поколения

http://www.best-mining.com.ua
Zum Seitenanfang