Was ist hedging?

Hedging (engl. to hedge = absichern) ist in der Finanzwelt der Überbegriff für eine Absicherungsstrategie. Das Kursrisiko einer Anlage soll mittels Einsatz von Derivaten wie Optionen oder Futures abgesichert werden.

Arten von hedging

Währungsabsicherung - Currency hedge: Immer mehr Anlagefonds und ETFs werden mit einer Währungsabsicherung versehen. So kann beispielsweise eine Anlage in den Japanischen Aktienmarkt ermöglicht werden, ohne das Yen-Währungsrisiko eingehen zu müssen. Dieses wird über Terminverkäufe laufend gegenüber der Anlagewährung des Fonds abgesichert. Solche Fonds tragen oft die Bezeichnung "EUR hedged" oder "CHF-hedged" im Namen. Der Anleger kann zwar nicht von dem Potential der Fremdwährung profitieren, hat dafür aber auch keine Währungsverluste zu tragen. Einzig die Entwicklung der Anlage (z.B. Japanische Aktien) ist ausschlaggebend für den Anlageerfolg.
Auch Unternehmen hedgen ihre Währungs- und Rohstoffengagements: Eine Fluggesellschaft sichert den Kerosinpreis ab, ein Exportunternehmen sichert einen Auftrag aus Indien der auf Rupien läuft zum Euro ab usw.

Hedge Fonds: Sie tragen das Wort hedging im Namen. Hedge Fonds sind sehr aktiv verwaltete Anlagefonds, die der Absicherung von Marktrisiken durch Absicherungsstrategien ein sehr hohes Gewicht geben. Ihr Ziel ist so genannt "marktneutrale Renditen" zu erwirtschaften und in allen Marktlagen möglichst stabile Wertzuwächse abzuliefern.

Portfolio Hedge - Depotabsicherung: Bei der Absicherung eines Depots vor allfälligen Aktienmarktrückschlägen kommen sowohl Put-Optionen als auch Futures zum Einsatz. Bei der Absicherung mittels Put Optionen bezahlt der Anleger für die Absicherung eine Prämie (analog einer Versicherungsprämie). Kommt es zum Kurseinbruch, wiegt der Zuwachs auf der Put-Option die Verluste auf dem Aktienteil auf, die Absicherung steht. Läuft der Aktienmarkt weiter positv, geht der Einsatz in die Put-Option verloren, dafür steigen die Aktien weiter. Eine Optionsabsicherung kostet aufs Jahr gerechnet je nach Marktumfeld 4-5% Prämie.
Bei der Absicherung mit Futures spricht man von einem so genannten Proxy-hedge: Alles was die Aktien im Bestand verlieren, gewinn der Futures an Wert. Doch wenn die Aktien steigen, steigt auch die Verpflichtung aus dem Futures. Das Depot wird bezüglich Aktienmarktschwankung wie "eingefroren". Wenn diese Absicherung nicht mehr benötigt wird, wird sie einfach aufgehoben (geschlossen) und das Depot läuft wieder mit dem Markt mit.

unser aktiv verwaltetes Aktienzertifikat "Zukunftsthemen weltweit"

Jetzt in Zukunftswerte investieren!

Netflix +698%
Tencent +414%
Sixt +395%
Amazon +376%
Wirecard +336%
usw.

Zukunftsthemen weltweit

Zertifikatgebühr 0.95%

 

 

 

Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust

09.12.13

+8.4%

+96.9%

-26.6%



Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust 

06.12.13

+2.1%

+88.1%

-16.0% 



Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust 

06.12.13

+9.9%

+79.2%

-28.6% 

Trader: Horsepower    
Regelmässige Aktivität Mittel- langfristig  

 

https://best-mining.com.ua

посмотреть monaliza.kiev.ua

220km.com/category/tab/
Zum Seitenanfang