Herr Kostolany war ein ausgefuchster Börsianer und seine treffenden Sprüche und Tipps haben bis heute nichts an Aktualität verloren. Im Gegenteil, die Börse scheint emotionaler als je zu vor zu reagieren. Das Buch "Kostolanys Börsenpsychologie" ist dabei ein guter Führer voller Börsenweisheiten von allgemeiner Gültigkeit.

Hier könnt ihr meine Zusammenfassung und Gedanken zum Buch als PDF Datei geniessen:
Kostolanys Börsenpsychologie - eigene Zusammenfassung 

 

Kostolany’s Börsenpsychologie


Die Börse besteht zu 90% aus Psychologie

  • Kurz und mittelfristig macht sie 90% aus. (Könnte, sollte, vielleicht, hoffentlich, möglich, obwohl, zwar, ich glaube….)
  • Logisch ist nichts. Kurs widerspiegelt Reaktionen von hunderttausenden von Halbprofis.
  • Meist verändern sich erst die Kurse und die rasch erfundenen Begründungen werden nachgeliefert.
  • Die Kurse machen die Nachrichten und nicht die Nachrichten die Kurse!
  • Reaktion des Publikums auf ein bestimmtes Ereignis lässt sich nicht voraussagen, weil das Publikum meist selbst nicht weiss, welchen Einfluss diese Information auf ihr Finanzengagement hat.

Die Massen sind unwissend

  • Die Leute rennen den Kursen hinterher und lassen sich von der Stimmung anstecken.
  • Massgeblich ist kurzfristig die technische Verfassung des Marktes, das heisst, ob sich mehr Wertpapiere in den Händen von Kapital- und nervenstarken Anleger oder in den Händen von Zittrigen befinden. 
  • Mittelfristig entscheidet der Zinsfuss ob mehr oder weniger Mittel an die Börsen kommen. 
  • Langfristig erst sind nachhaltige Profite massgebend. 
  • T=G+P (Tendenz = Geld + Psychologie) Geld: langfristige Zinsen, Verhältnis zwischen Geldmenge und neuen Wertpapieremissionen. Psychologie: Einschätzung der Zukunft, Optimismus / Pessimismus 
  • P/E Ratios unbrauchbar. Einmal ist 15 zu hoch, einmal zu tief. Analysten haben keine Ahnung. Immer interessant: Turnarround-Aktien dort ist das P/E sogar negativ. 
  • Logisch aufgebaute Spekulationen gehen irgendwann auf, solange die Elemente des Spekulationsgebäudes ihre Gültigkeit bewahren. Sobald grundlegende Änderungen eintreten, Konsequenzen ziehen!
  • Logische/Fundamentale Spekulationen können aber durch technische Verfassung zunichte gemacht werden (z.B. wenn alle sofort Gewinne mitnehmen wollen oder Shortpositionen eindecken müssen, wenn das Ereignis eintritt). 
  • Fait accompli = Vollendete Tatsache. Erwartetes Ereignis tritt ein, aber Aktie macht das Gegenteil von dem, was sie sollte (Ereignis bereits eingepriced, Aktie in den Händen von Spekulanten, die ihre Erwartungen erfüllt sehen und Spekulation schliessen wollen).


Der Börsenzyklus

  • Steigt die Börse, kommt das Publikum
  • Fällt die Börse, geht das Publikum


Jeder Börsenzyklus besteht aus drei Phasen:

  • Phase der Korrektur (Baisse, Pessimismus)
    Verhalten: Kaufen, Wenn schon investiert nachkaufen auch wenn es schwierig ist gegen den Strom zu schwimmen 
  • Phase der Anpassung (Begleitung, Kurs entwickelt sich parallel zu den laufenden Ereignissen).
    Verhalten: dabei sein, investiert bleiben, Marktgeschehen beobachten. 
  • Phase der Übertreibung (Boom, Kurse steigen stetig, Kurse und Stimmung stimulieren sich gegenseitig, rosige Stimmung, Euphorie, Optimismus ohne Grenzen, Börse ist „Talk of the town“. 
    Verhalten: Aussteigen! Eines Tages wendet sich die Tendenz zur Überraschung aller und es folgt die Korrektur (Phase 1), die Blase platzt, Stop-Loss Orders aus Computertrading setzen Börse plötzlich stark unter Druck und lösen Panikverkäufe aus. 

Die Schwierigkeit des erfolgreichen Spekulierens besteht darin, diese Phasen richtig zu erkennen. Manche Phasen dauern Jahre, andere einige Wochen.

„Leser glaub dem Guru nicht, ganz egal was er verspricht!“  (heisse Tipps, hohe Renditeversprechungen)
„Sie können die menschliche Dummheit nicht genug überschätzen!“

unser aktiv verwaltetes Aktienzertifikat "Zukunftsthemen weltweit"

Jetzt in Zukunftswerte investieren!

Netflix +698%
Tencent +414%
Sixt +395%
Amazon +376%
Wirecard +336%
usw.

Zukunftsthemen weltweit

Zertifikatgebühr 0.95%

 

 

 

Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust

09.12.13

+8.4%

+96.9%

-26.6%



Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust 

06.12.13

+2.1%

+88.1%

-16.0% 



Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust 

06.12.13

+9.9%

+79.2%

-28.6% 

Trader: Horsepower    
Regelmässige Aktivität Mittel- langfristig  

 

Наш классный веб портал с информацией про как выбрать матрац.
askona.ua/

http://progressive.com.kz
Zum Seitenanfang